An der Brandshütte 1 / 40699 Erkrath
02103 / 33 02 00
02103 / 25 97 20

Tipps & Ideen zur geschmackvollen Grabgestaltung

Tipps & Ideen zur geschmackvollen Grabgestaltung

Eine Grabbepflanzung soll schlicht und geschmackvoll ­ sein – aber sie sollte auch clever angelegt sein, damit sie nicht zu zeit- und pflegeaufwendig wird. Wir stellen Ihnen hier einige simple, aber wirkungsvolle Gestaltungsideen mit kleinen Sträuchern, Gräsern und Bodendeckern vor!

Tipps & Ideen zur geschmackvollen Grabgestaltung

Gräser sind vielleicht für die Grabgestaltung noch etwas unbekannt. Aber dadurch, dass sie in unseren Gärten immer beliebter werden, setzt man sie zunehmend auch bei Pflanzen-Arrangements für Gräber ein. Ein lockerer Gräsermix gibt einem Grab Struktur und Leichtigkeit. Die Halme bewegen sich anmutig bei jedem Windzug.

Tipps & Ideen zur geschmackvollen Grabgestaltung

Heide ist immer eine schöne Idee. Sie ist robust und winterhart, braucht wenig Pflege und gibt durch ihre kleinen Blüten etwas farbigen Pep. Dennoch wirkt sie nicht übertrieben fröhlich, sondern bleibt dem Anlass gerecht dezent. Man kann hier monochrom bleiben oder verschiedene Blütenfarben mixen.

Tipps & Ideen zur geschmackvollen Grabgestaltung
Tipps & Ideen zur geschmackvollen Grabgestaltung
Tipps & Ideen zur geschmackvollen Grabgestaltung
Tipps & Ideen zur geschmackvollen Grabgestaltung

Buchsbaum hat den entscheidenden Vorteil, dass er sich leicht in Form schneiden lässt, immergrün und pflegeleicht ist (Bild links). Auch Kleinkoniferen (Bilder Mitte) geben Stabilität und Struktur, sind aber leicht zu bändigen. Die Kriechspindel (rechts im Bild), die es außer mit den grünen auch mit grün-gelben oder grün-weißen Blättern gibt, ist der ideale Bodendecker für Gräber. Unkräuter werden überwuchert, so dass Sie nicht ständig für die Grabpflege vor Ort sein müssen. Allerdings wächst die Kriechspindel eher langsam, dafür aber beständig. Sie kann mit der Zeit auch Grabsteine erklimmen, was einen zusätzlichen dekorativen Effekt ergibt.

Tipps & Ideen zur geschmackvollen Grabgestaltung
Tipps & Ideen zur geschmackvollen Grabgestaltung
Tipps & Ideen zur geschmackvollen Grabgestaltung
Tipps & Ideen zur geschmackvollen Grabgestaltung

Eine besonders hohe und schlanke Form gibt die Säuleneibe (links im Bild). Auf sie sollte Ihre Wahl fallen, wenn Sie keine große Fläche mit einem Strauch verdecken möchten, sondern lieber mit Kies oder mit Bodendeckern (wie z.B. der grün-weißen Kriechspindel) arbeiten. Die Strauchveronika (Bilder in der Mitte) erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit. Sie ist immergrün, robust und einigermaßen winterhart und blüht zwischen Juli und August in Pink- und Lilatönen. Last but not least stellen wir Ihnen die Zwerg-Muschelzypresse vor (Bild rechts). Sie erinnert etwas an einen Bonsai, wächst sehr langsam und blüht zwischen März und April. Einen grünen Daumen benötigen Sie hier zwar nicht, dennoch können auch Zwergzypressen groß werden – ein bisschen im Blick sollte man sie daher immer haben. Und Achtung: Zwergzypressen sind giftig, tragen Sie Schutzhandschuhe!

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen kleinen Tipps helfen konnten. Gern stehen wir Ihnen mit Rat & Tat, wenn Sie ausführlichere Unterstützung bei der Grabgestaltung benötigen. Wir führen auch – insbesondere im Herbst – zahlreiche Pflanzen, Gestecke und Grabschalen, die Sie zur Verschönerung von Gräbern einsetzen können. Wir freuen uns auf Ihre Fragen! Unsere Grabschalen stellen wir selbst mit sehr viel Liebe her.

23. Oktober 2016
|

Ähnliche Beiträge