An der Brandshütte 1 / 40699 Erkrath
02103 / 33 02 00
02103 / 25 97 20

Duftrosen

Die wohlriechende Überraschung

Duftrosen – Ein Traum für alle Sinne

Wie bei keiner anderen Pflanze überkommt einem beim bloßen Anblick von Rosen ein besonderer Reflex: Man beugt sich vor und saugt den süßlichen-zarten Duft ein. Und was für eine Enttäuschung, wenn da gar nichts ist, als maximal eine verschwindend kleine Restnote, von dem, was man sich eigentlich vorgestellt hat. Bei besonders winterharten und robusten Rosen ist das durch ganz gezielte Kreuzungen leider oft der Fall.

Aber es gibt auch Rosenarten, die gesund und widerstandsfähig gegen Krankheiten sind und trotzdem gut riechen – wenn auch nur wenige. Mit diesen sog. „Duftrosen“ (was mehr ein Sammelbegriff als ein Gattungsname ist) haben Sie die Garantie von überwältigenden Aromen auf Balkon, Terrasse oder im Garten! Und diese Düfte gehen weit über das hinaus, was man üblicherweise erwartet: Nach Banane können sie riechen, nach Erdbeeren, Äpfeln, Zitrone oder Honig.

Den meisten Erfolg verzeichnen Züchter bei Kletterrosen (insbesondere bei Ramblerrosen) sowie bei Englischen Rosen, die den nostalgischen Charme alter Sorten mit den Errungenschaften moderner Kreuzungstechniken verbinden. Es gibt etwa 25 Sorten, die man überhaupt als (pflegeleichte) Duftrosen bezeichnen kann – von immerhin weit über 600 Rosenarten insgesamt.

Duftrosen
12. Juni 2016
||

Ähnliche Beiträge