An der Brandshütte 1 / 40699 Erkrath
02103 / 33 02 00
02103 / 25 97 20

Steingewächse überleben den heißen Sommer

Steingewächse überleben den heißen Sommer

Steingewächse sind anspruchslos und verzeihen den einen oder anderen gärtnerischen Fehler. Wenn man gern mal das Gießen vergisst oder sich mit Düngen und korrekter Substrat-Auswahl nicht lang aufhalten will, dann sind diese anfängerfreundlichen Überlebenskünstler eine ideale Möglichkeit, um im Garten attraktive und pflegeleichte Oasen zu bilden. Vor allem an sonnigen Plätzchen machen Steingewächse eine gute Figur.

Wichtig ist allerdings, dass sie nicht nur die heiße Sommersonne tolerieren, sondern auch den Winter überstehen. Frosthart sind sie eigentlich alle – insofern sie unter einer schützenden Schneehaube überwintern können. Doch leider sind deutsche Winter eher feucht und nass, so dass ein Winterschutz aus Reisig oder Vlies bei winterlicher Dauerberieselung zu empfehlen ist.

Welche Pflanzen passen gut in den Steingarten?

Bodendecker wie Blaukissen, Polsterphlox und Zwergginster sind durch ihren flachen Wuchs und ihre prächtigen Farben bestens dazu in der Lage, triste Gemäuer aufzuhübschen und kahle Stellen zu kaschieren. Sie sind der Mittelpunkt der sogenannten „alpinen Bepflanzung“, denn sie blühen in den schönsten Farben und bilden mit der Zeit große Teppiche.

Mediterran wird der Steingarten mit Lavendel und Thymian, ebenfalls sehr anspruchslose Gewächse, aber mit einer wahren Magnetwirkung auf Schmetterlinge und Bienen.

Niedrige Koniferen geben dem Arrangement ein exotisches Flair, besonders die mit den ganz langen Nadeln, wie z.B. die Zwerg-Seidenkiefer oder die Zirbelkiefer. Zudem sind sie immergrün und damit auch im Winter ein absoluter Hingucker.

Steingewächse überleben den heißen Sommer
Steingewächse überleben den heißen Sommer
Steingewächse überleben den heißen Sommer
Steingewächse überleben den heißen Sommer

An Sukkulenten kommen Sie nicht vorbei ...

Steingewächse überleben den heißen Sommer

Die waren Stars im Steingarten sind aber die „Dickblattgewächse“. Man sieht ihnen bereits an ihrer Gestalt an, dass sie auch grobe Vernachlässigung lässig überspielen können, denn sie können sehr sehr lange ohne Wasser auskommen. Zudem sind sie äußerst apart, mit ihren spiralförmig angeordneten Rosetten (Sempervivum) oder höher werdenden Stängeln und ausdauernden Blüten (Sedum). Vertreter der ersten Art sind zum Beispiel Dachwurz und Hauswurz. Die Fette Henne und der Mauerpfeffer in all ihren Variationen gehört zu den Sedum-Arten. Doch seien Sie gewarnt, sie vermehren sich ausgiebig. Möchten Sie Lücken im Steinbeet schnell und preiswert bewachsen, dann greifen Sie zu den beschriebenen Sukkulenten.

Ebenfalls sukkulent, aber mit nicht ganz so dicken Blättern, kommen die unzählig vielen Arten der Wolfsmilch (Euphorbia) daher. Dennoch sind auch sie sehr robust, teilweise immergrün und bilden mit der Zeit große Stauden. Vorsicht mit dem austretenden Milchsaft, er ist giftig und sollte nicht auf die Haut oder in die Augen gelangen.

Und nun ist Ihre Kreativität gefragt, denn die perfekte Anordnung von Steinen und Pflanzen ist gar nicht so leicht. Beginnen sollte man mit den Steinen und sie so lange arrangieren, bis man zufrieden ist. Die Pflanzen werden erst im Anschluss gepflanzt. Ein Tipp noch bei der Auswahl von Steinen: Manche neigen dazu, den Boden zu verkalken (z.B. Kalksandstein). Basalt und Granit verhalten sich hier neutraler. Tatsächlich mögen aber viele Steingewächse eher alkalische Böden.

Wenn Sie unsicher sind, fragen Sie am besten unsere Experten. Wir stehen wie immer gern mit Rat & Tat an Ihrer Seite und freuen uns über ihre gärtnerischen Erfolge!

Steingewächse sind eine tolle Möglichkeit, Ihren Garten mit simplen Mitteln aufzupeppen. Wenn Sie sich mehr Struktur wünschen, dann legen Sie einen japanischen oder chinesischen Steingarten an. Aber auch dröge Steinmauern, Betontreppen oder düstere Findlinge lassen sich im Nu in bunte Träume verwandeln!

Steingewächse überleben den heißen Sommer
Brigitte Avensing
Baumschule & Stauden
Steingewächse überleben den heißen Sommer
Claudia Lyczko
Baumschule & Stauden
Steingewächse überleben den heißen Sommer
Rachel Roßmanek
Baumschule & Stauden
Steingewächse überleben den heißen Sommer
Andrea Hermans
Zubehör

Ähnliche Beiträge