An der Brandshütte 1 / 40699 Erkrath
02103 / 33 02 00
02103 / 25 97 20

Topfrosen – klein aber oho

Rosen „en miniature“ stehen ihren großen Geschwistern in nichts nach, senden sie doch die gleichen Botschaften von Sommer und verspielter Romantik aus.

Topfrosen können sowohl im Haus oder auf der Terrasse im Kübel gehalten als auch im Garten ausgepflanzt werden. Somit stellen sie auch ein tolles Geschenk dar: Denn anders als bei den schnell vergänglichen Schnittblumen werden die Beschenkten auch noch nach langer Zeit an Sie denken. Bei guter Pflege blühen Topfrosen üppig und langanhaltend. Durch die Gabe von Rosendünger können Sie die Blühfreudigkeit sogar noch länger erhalten.

Falls die Topfrose zunächst im Haus gehalten wurde und verblüht ist, kann sie ohne Probleme bis kurz über den Wurzeln (ca. 5 cm) abgeschnitten und ausgepflanzt werden. Am besten macht man das im Frühjahr oder Sommer, damit die Pflanze noch die Chance hat, anzuwurzeln. Sie blüht dann im nächsten Jahr üppig und schön als Freilandrose. Auf jeden Fall sollten Sie die Topfrose, sobald sie schwächelt, an die frische Luft befördern, denn Rosen brauchen Luftfeuchtigkeit – und die ist leider in unseren Innenräumen nicht gegeben.

Sollten Sie beim Aus- oder Umpflanzen feststellen, dass in Ihrer Topfrose mehrere Stecklinge zusammen eingepflanzt wurden, ist es sinnvoll, diese wieder zu trennen und einzeln zu setzen. Wie sich eine Topfrose im Garten genau entwickelt, kann man nicht genau voraussagen, aber das ist ja auch gewissermaßen der Spaß an der Sache. Wir haben aber schon von vielen Kunden gehört, dass durchaus prächtige Exemplare daraus entstanden sind. Das Gute an der ausgepflanzten Topfrose: Riesig wird sie so oder so nicht werden, weshalb sie toll an Plätzen einzusetzen ist, die nicht total überwuchert werden sollen. Auf eines sollten Sie allerdings aufpassen: Topfrosen sind nicht frostfest, da sie ja ursprünglich nicht auf eine so lange Haltbarkeit hingezüchtet wurden. Entweder holen Sie sie im Winter herein, oder versuchen sie im Freilandbeet so gut wie möglich zu schützen.

Unser Tipp der Woche: Topfrosen sind extra klein gezüchtete Rosen, die eigentlich nicht für die Ewigkeit gedacht sind. Geben Sie Ihnen trotzdem eine Chance auf ein langes Leben. Werfen Sie keinesfalls verblühte Topfrosen einfach in den Biomüll, sondern nutzen Sie sie für Balkon, Terrasse oder Garten.

Topfrosen – klein aber oho
Topfrosen – klein aber oho
Topfrosen – klein aber oho
21. August 2016
|

Ähnliche Beiträge