An der Brandshütte 1 / 40699 Erkrath
02103 / 33 02 00
02103 / 25 97 20

Kübelpflanze Mandevilla

Leuchtender Hinkucker für Balkon und Terrasse

Kübelpflanze Mandeville

Der gültige wissenschaftliche Name der Gattung ist Mandevilla, nach Henry John Mandeville (1773 – 1861), einem britischen Gesandten in Argentinien, der die ersten Exemplare von mandevilla laxa nach England brachte.

In der Familie Mandevilla gibt es viele verschiedene Sorten. Die Sorte Sundaville ist eine der Beliebtesten, weil sie nicht nur die Sonne liebt, sondern auch eher wenig gegossen werden muss. Lesen Sie in unserem Blog-Beitrag Sundaville – betörende Dauerblüherin mehr über die besondere Pflege der Sundaville.

Die Mandevilla ist eine sehr schöne, ausdauernde Kletterpflanze, die man recht gut überwintern kann. Im Herbst wird sie (bevor das Thermometer unter +6° C fällt) zurückgeschnitten und in ihr Winterquartier gebracht. Dieses sollte eine Temperatur von ca. 15 – 20° C haben. In der Winterruhe wird so gut wie nicht gedüngt und nur ab und zu gegossen. Ab dem Frühjahr, wenn die Temperaturen über 10° C bleiben, kann die Mandevilla wieder ins Freie. Umgepflanzt wird sie etwa aller 2 – 3 Jahre in einen 4 – 5 cm größeren Topf. Die beste Erde hierfür ist Kübelpflanzenerde, deren Struktur speziell für diese Pflanzen geeignet ist.

Die Mandeville sucht in ihrer Vielfalt, Blühtenpracht (bis September und darüber hinaus) und Anspruchslosigkeit ihresgleichen und ist für Gartenanfänger eine gute Einstiegspflanze!

Ähnliche Beiträge