An der Brandshütte 1 / 40699 Erkrath
02103 / 33 02 00
02103 / 25 97 20

Sundaville – betörende Dauerblüherin

Die Gute-Laune-Kübelpflanze für den gesamten Sommer

Sundaville – betörende Dauerblüherin

Die Sundaville ist eine prachtvoll blühende Kübelpflanze für Balkon und Terrasse. Aber auch als Zimmerpflanze kann sie mit ihren leuchtend roten, weißen oder rosafarbenen (und seit 2011 auch gelben) Trichterblüten und den sattgrünen, wachsartigen Blättern entzücken. Sie ist sehr genügsam, braucht nur wenig Wasser und einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Wärme macht ihr nicht viel aus, pralle Sonne dagegen schon. Auch stehende Luft und anhaltender Regen sind der Sundaville eher unangenehm. Wenn Sie sie hiervor schützen können, umso besser. Als Dankeschön für die Bemühungen, blüht sie schier endlos von Mai bis Oktober durch.

Nur eines darf man ihr unter keinen Umständen antun: Sie bei unter +8° Grad Lufttemperatur draußen stehen lassen oder sie gar Frost auszusetzen. Dann erfriert sie. Punkt. Versuchen Sie es bitte nicht, es ist nicht nur wahrscheinlich, dass sie eingeht – sie tut es auf jeden Fall, denn alle Bemühungen diese aus den tropischen Regenwäldern Südamerikas stammende Pflanze winterhart zu machen, sind bisher gescheitert. Wenn Sie in diesem einen Punkt Vorsicht walten lassen, wird die Sundaville Sie viele Jahre erfreuen. Wobei leider auch zu beachten ist, dass teilweise schon im August die nächtlichen Temperaturen für die Sundaville schwierig werden können und Sie sie eventuell sogar schon im Sommer zumindest nachts hereinholen sollten.

Wissenswertes

Die Dipladenia Sundaville ist ein Hybrid der Mandevilla (mehr zur Mandevilla erfahren Sie in unserem Blog-Beitrag „Kübelpflanze Mandevilla“). Um genau zu sein, wurde sie von einem japanischen Züchter für das Unternehmen „Suntory Flowers Limited“ entwickelt, woraus sich der markenrechtlich geschützte Name in Kombination mit dem Gattungsnamen Mandevilla ableitet. Besondere Merkmale dieser Züchtung sind die kräftig-samtigen Blütenfarben, die gute Anpassung an das europäische Klima sowie die dicke, rübenartige Speicherwurzel, die der Pflanze bei Trockenheit über die Durststrecke hilft. Das macht sie noch um einiges pflegeleichter.

Auf eines bitte besonders achten: Die Sundaville ist in allen Pflanzenteilen giftig, besonders der austretende Milchsaft sollte nicht an die Schleimhäute gelangen. Schützen sie kleine Kinder und Haustiere möglichst vor dem Kontakt mit allen Mandevilla-Pflanzen.

Wuchs

Die Sundaville ist eine Schlingpflanze. Man kann sie entweder mit einem Rankgitter im Topf oder an einem Spalier kultivieren – dann kann sie Höhen von 0,5 m bis ca. 2,0 m erreichen. Ohne Kletterhilfe kann man sie als Hängepflanze verwenden. Im Schnitt wächst sie 30 cm im Jahr.

Gießen & Düngen

Während der Blühphase mäßig gießen, dabei sowohl Staunässe als auch zu große Trockenheit vermeiden. Eine zu hohe Wassergabe führt zur übermäßigen Ausbildung von Trieben bei gleichzeitig wenigen Blüten. Hingegen führt die regelmäßige Gabe von Flüssigdünger zu deutlich mehr Blüten; hier also unbedingt alle 14 Tage dran denken! Während der Überwinterung nur wenig gießen und gar nicht mehr düngen, damit die Ruhephase eingeleitet werden kann.

Überwinterung

Auch in ihrem Winterquartier sollte die Sundaville Licht und Luft (aber keine Zugluft!) bekommen. Am besten gedeiht sie bei ca. 10 – 15° Grad im beheizten Wintergarten oder im hellen Treppenhaus oder Keller. Eine hohe Luftfeuchtigkeit ist wichtig. Dunkle, trockene Räume sind dagegen nicht geeignet, genauso wenig wie zu warme Räume – ein vollständiges Ausbleiben der Blüte im kommenden Jahr könnte die Folge sein. Der Übergang nach draußen sollte bereits ab Februar schrittweise erfolgen: Zunächst wird die Sundaville wieder an die normale Zimmertemperatur und Tageslicht gewöhnt, am besten an einem Südfenster. Ab etwa Mitte Mai darf die Pflanze dann wieder ganz raus auf den Balkon oder die Terrasse. Je früher diese Vorbereitungsphase beginnt, desto stärker wird die Sundaville im Sommer blühen.

Rückschnitt

Dieser sollte vor der Überwinterung stattfinden. Dann wächst die Pflanze nicht so sehr in die Höhe, wird aber schön buschig. Trauen Sie sich ruhig, hier richtig zuzuschlagen, ein kräftiger Rückschnitt bis ins alte Holz macht die Pflanze nur stärker und noch blühfreudiger. Denn die Blüten entstehen immer nur an neuen Trieben. Außerdem sollte man immer bedenken, dass die Sundaville irgendwo überwintern muss und dafür noch transport- und lagerfähig sein sollte. Bei allzu groß gewachsenen Pflanzen könnte das schwierig werden.

Sundaville – betörende Dauerblüherin
Sundaville – betörende Dauerblüherin
Sundaville – betörende Dauerblüherin
Sundaville – betörende Dauerblüherin
1. Mai 2016
|