An der Brandshütte 1 / 40699 Erkrath
02103 / 33 02 00
02103 / 25 97 20

Kräuterpflanztipps für Balkon & Fensterbank

Kräuter-Pflanztipps für Balkon & Fensterbank

Es gibt Hunderte von Kräutern im Handel, die Fülle und die Auswahl sind schier überwältigend. Dazu kommen noch diverse Onlineshops, die Raritäten und spezielle Züchtungen anbieten. Und auch Heilkräuter sind wieder sehr stark im Kommen.

Doch welche Kräuter machen wirklich Sinn, wenn nur begrenzt Platz vorhanden ist – zum Beispiel im Balkonkasten oder auf der Fensterbank? Und welche Kräuter sind leicht zu halten, benötigen wenig Pflege und geben dafür aber eine Menge an „Material“ ab? Wir zeigen Ihnen, welche Kräuter gut zusammen passen und wie man ein Gefäß optimal bepflanzt.

Zunächst ist es wichtig, sich zu fragen, was man mit den Kräutern anstellen möchte. Wir gehen jetzt mal von Küchenkräutern aus. Die am häufigsten verwendeten Kräuter sind: Petersilie, Schnittlauch, Dill, Basilikum, Rosmarin, Thymian, Oregano, Salbei, Zitronenmelisse und Minze. Eventuell noch Lavendel, Koriander, Liebstöckel, Kerbel und Kresse.

Einige dieser Kräuter werden sehr stark „verzehrt“, von anderen hingegen braucht man nur einige Blättchen, Nadeln oder Stiele pro Kochvorgang. Wir empfehlen daher, die stark gebrauchten Kräuter einzeln zu pflanzen und die wenig gebrauchten zusammen zu legen.

Wichtig ist auch, die Pflegebedingungen zu beachten: Kräuter mit eher hellen saftigen Blättern benötigen sehr viel Wasser und nährstoffreiche Erde, sollten aber eher kühl und schattig stehen. Sie sollten bevorzugt östlich oder nördlich ausgerichtet stehen. Kräuter mit kleinen dunklen Blättern oder Nadeln benötigen hingegen kaum Wasser und weniger Nährstoffe, vertragen Sonneneinstrahlung und Wärme gut. Sie sollten bevorzugt östlich oder südlich ausgerichtet stehen.

Schlussendlich gibt es noch die Unterscheidung zwischen ein- und mehrjährigen Kräutern, auf die wir hier aber nicht sonderlich eingehen möchten, da wir davon ausgehen, dass die Kräuter – besonders die viel verzehrten – häufiger mal nachgekauft und ersetzt werden. Besonders Schnittlauch und Petersilie erleben in vielen Haushalten ihr mehrjähriges Dasein gar nicht erst.

Kräuter-Pflanztipps für Balkon & Fensterbank
Kräuter-Pflanztipps für Balkon & Fensterbank

Unser Pflanz-Tipp:

  • Rosmarin, Thymian, Oregano, Salbei und Lavendel zusammen in einem Gefäß pflanzen. Das sieht nicht nur hübsch aus, sondern berücksichtigt auch die Anforderungen der Pflanzen.
  • Petersilie, Schnittlauch, Dill, Basilikum, Kerbel und Koriander entweder zusammen oder einzeln in größeren Mengen pflanzen, da von diesen Kräutern beim Kochen viel benötigt wird. Noch ein Tipp: Trennen Sie Petersilie, Kerbel und Koriander durch anders aussehende Kräuter – so kommt es nicht zu Verwechslungen.
  • Niedrig wachsende Kräuter wie Kresse oder auch Sprossen in ein separates Pflanzgefäß setzen, sonst findet man sie zwischen größeren Kräuter nicht mehr wieder.

Ab in die Erde – was ist zu tun:

  • Verwenden Sie ein geeignetes Pflanzgefäß
  • Legen Sie ganz nach unten eine Bewässerungsmatte ein
  • Füllen Sie mit Blähton gemischte Erde ein, um eine Drainage-Wirkung zu erzielen.
  • Als Nächstes düngen Sie die Erde und streuen eine Lage Hornspäne aus
  • Jetzt können Sie die Pflanzen einsetzen
  • Restliche Erde auffüllen bis zum Gießrand
  • Gut angießen (und Untersetzer nach einer Weile ausgießen, damit keine Staunässe entsteht)
  • Freuen und ab sofort immer leckere Kräuter genießen!
1. April 2018
|

Ähnliche Beiträge